BLOG


10 Tipps fürs Autofahren im Winter

wintry-578740_1280
Ist Ihr Auto bereit für die kältere Jahreszeit? Hier sind unsere Tipps um im Herbst und Winter keine bösen Überraschungen zu erleben:

1. Die Vorräte auffrischen

Bevor Sie sich hinter das Lenkrad setzen, stellen Sie sicher, dass Sie folgendes in Ihrem Auto haben:

  • Taschenlampe
  • Eiskratzer
  • Decke
  • Wasser
  • Snacks
  • Sonnenbrillen um Blendung durch niedrig stehende Sonne und Schnee zu vermeiden
  • …und natürlich Ihr Aufladegerät!

2. Scheinwerfer

Autofahren im Winter bedeutet oft, dass Sie mit  schlechter Sicht unterwegs sein werden (Dunkelheit, Regen und Schnee). Umso wichtiger ist es regelmäßig die Sauberkeit, Funktionsfähigkeit und Höheneinstellung der Scheinwerfer und Rücklichter zu überprüfen.

3. Frostschutzmittel/Kühler

Achten Sie darauf, dass der Füllstand des Kühlers in Ordnung ist. Vorsicht! Nachdem der Behälter unter Druck steht, öffnen Sie den Ausgleichbehälter nur wenn der Motor komplett abgekühlt ist. Hier noch mehr Infos zum Thema.

4. Winterreifen

In Deutschland besteht seit 2010 Winterreifenpflicht bei „Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte“. Wechseln Sie daher die Sommerreifen rechtzeitig, bzw. überprüfen Sie, dass Ihre Ganzjahresreifen in gutem Zustand sind und genügend Profil aufweisen. Alle Fragen und Antworten zur Winterreifenpflicht gibt es hier. Sollten Sie aus der Schweiz oder aus Österreich sein, gilt es ebenfalls auf die richtige Profiltiefe zu achten. Mehr Infos dazu hier (Ö) und hier (Schweiz).

5. Batterie

Die häufigste Pannenursache im Winter ist ein Batteriefehler. Stellen Sie sicher, dass Sie die Batterie vor dem Winter testen lassen, dies gilt besonders wenn die Batterie schon einige Jahre auf dem Buckel hat.

6. Scheibenwischer und Scheibenwischwasser

Gute Sicht durch eine  saubere Windschutzscheibe ist enorm wichtig für Ihre sichere Fahrt im Winter.Testen Sie ob Ihre Scheibenwischer in gutem Zustand sind und ob das Scheibenwischwasser aufgefüllt ist.

7. Tank halb leer – Tank halb voll

Sie sollten stets eine halbe Tankfüllung Benzin extra im Auto haben. So sorgen Sie dafür, dass die Benzinleitung nicht einfriert und Ihr Auto auch bei unerwarteten Staus oder wetterbedingten Umleitungen fahrtüchtig bleibt. In Ihren Sonderzielen finden Sie die Tankstellen, die auf Ihrer Strecke liegen. Tippen Sie hierzu auf Points of Interest > Tankstelle.

8. Machen Sie sich mit den Verhältnissen vertraut

Wetter-, Verkehrs- und Straßenbedingungen spielen eine wichtige Rolle bei Ihrer Reise. Informieren Sie sich vor der Abfahrt über diese Bedingungen und aktivieren Sie ActiveTraffic™ um nicht in einen Stau zu geraten. Weitere Informationen zu ActiveTraffic >

9. Planen Sie Ihre Reiseroute frühzeitig

Mit CoPilot können Sie bis zu 50 verschiedene Zwischenziele einplanen. So erhalten Sie eine Vorstellung davon, wie viel Zeit Sie für Ihre Aktivitäten einplanen sollten, damit Sie rechtzeitig vor dem Unwetter zu Hause sind. Simulieren Sie Ihre Reise im Voraus und behalten Sie während der Fahrt Ihre voraussichtliche Ankunftszeit im Auge. Informieren Sie andere über Ihre Ankunftszeit und hetzen Sie nicht! Gehen Sie zu Route > Routenplanung.

Falls Sie eine Reise in andere Länder planen, informieren Sie sich frühzeitig über etwaige Verkehrsregelungen vor Ort, wie z.B. Kettenpflicht, Winterreifenregelung, Vignettenregelung, etc. um während Ihrer Reise keine unangenehmen Überraschungen zu erleben.

10….oder einfach zu Hause bleiben?

Wenn Sie nur ungern längere Zeit bei sehr schlechtem Wetter unterwegs sind, sollten Sie such überlegen einfach zu Hause bleiben. CoPilot steht für Ihre nächste Reise bereit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

«
»