CoPilot Germany Blog

5. Abos (Verkehr, Benzinpreise) verlängern sich automatisch nach Ablauf

In der Vorbereitung für die neue Version haben wir uns die Mechanismen die der Appstore bietet angeschaut. Einer dieser Standard-Mechanismen ist das „Auto-Renewal“. Da jeder Benutzer Kontrolle über dieses Auto-Renewal hat und das Ganze abschalten kann, haben wir die Aktivierung des Auto-Renewals für Abonnements für eine gute Idee gehalten (und tun das immer noch). Natürlich muss jeder, der sich zum Kauf entscheidet vor dem Kauf darauf hingewiesen werden. Wir sind noch einen Schritt weiter gegangen und haben dazu einen Hinweis in die Beschreibung der App im Appstore eingefügt. Weiterhin haben wir auf die Möglichkeit hingewiesen, dass jeder diese Funktion abschalten kann.
Einige der Bewertungen stellen dies anders dar und neue potentielle Kunden könnten den Eindruck bekommen, es handelt sich hier um eine unfaire und hinterhältige Praxis, Kunden in eine Abo-Falle zu locken. Dies und die zugehörige Abwertung der Navigation halten wir für unberechtigt.

Dieser Beitrag wurde in Uncategorized veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

3 Kommentare

  1. Sven
    Am 15/07/2011 um 11:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Derart kundenunfreundlicher Verhalten kann man eigentlich nicht schön reden. Es ist fü´r mich vollkommen irrelevant was der Anbieter für “eine gute Idee” hält. Die Wahl des “Opt out” statt dem Kunden das “Opt in” zu überlassen ist hierbei ausschließlich im Interesse des Anbieters und beinhaltet, auch wenn das ganz sicher abgestritten wird, die Spekulation darauf, dass der Kunde das “Opt out” schlicht und ergreifend vergisst. Der ausdrückliche Hinweis auf die automatische Verlängerung in der Beschreibung ist sicherlich als Scherz gemeint, da diese in iTunes ohne das der Kunde auf “Mehr…” drückt gar nicht angezeigt wird. Zudem findet sich der Hinweis erst im Anschluss an das ganze Marketinggewäsch. Bei der Standardversion findet sich der Hinweis auf “Premium” dagegen bereits zu Beginn der Beschreibung. Der Kunde sollte wenn es um seinen Geldbeutel geht die Wahl haben was er wann und wie und zu welchen Bedingungen käuflich erwirbt. In der Regel nutze ich eine App nach dem Erwerb ohne an allen erdenklichen Stellen nach eventuell voraktivierten geldwerten Nachteilen zu suchen. Bei Erwerb zum derzeitigen Kampfpreis und anschließender Nicht- oder Wenignutzung der App ist die Wahrscheinlichkeit das die aktivierte Funktion dem Kunden zum Nachteil gereicht noch wesentlich höher. Aufgrund dieses Umstandes halte ich es durchaus für berechtigt den Unmut darüber in der Bewertung Ausdruck zu verleihen,

  2. TheDOC
    Am 16/07/2011 um 09:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wie verhält es sich denn bei dem Abo auf Android-Geräten? Wird das auch automatisch verlängert?

  3. Mark
    Am 18/07/2011 um 05:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Das ist unnötige Verärgerung von Kunden und absolut unüblich. Mein Tipp: Die Abos schnellstens wieder abschaffen. Da hat ein Mitarbeiter einen bösen Marketing- Fauxpas hingelegt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *